Wanderung am Sentiero Azzurro

MONTEROSSO – VERNAZZA

Länge: 3,7 km
Gehzeit: 1,5 Std
Schwierigkeit:
mäßig
↑ 320 hm   ↓ 310 hm
Gebührenpflichtig

Der Eselspfad (Markierung 592-2 ehem. SVA2) ist durch ständiges Auf- und Absteigen zwischen Olivenhainen, Weinreben, Bachläufen, Steinhäusern und Terrassen gekennzeichnet.

VERNAZZA – CORNIGLIA

Länge: 3,3 km
Gehzeit: 1,5 Std
Schwierigkeit:
mäßig
↑ 230 hm   ↓ 160 hm
Gebührenpflichtig

Leider sind wir diesen Weg nicht gegangen.

CORNIGLIA – MANAROLA

Länge: 2,7 km
Gehzeit: 1 Std
Schwierigkeit:
mäßig
↑ 70 hm   ↓130 hm

Leider sind wir diesen Weg nicht gegangen.

MANAROLA – RIOMAGGIORE

Länge: 1,2 km
Gehzeit:  ¾ Std
Schwierigkeit:
mäßig
↑ 90 hm   ↓ 80 hm
Gebührenpflichtig

Leider ist dieser Weg gesperrt.

Der Weg beginnt in Monterosso mit einer steilen Treppe durch Zitronengärten.
Diese erste Wegstrecke endet direkt auf dem kleinen Platz am Hafen von Vernazza.
Blick auf Vernazza
Auch hier in Corniglia sehen wir farbenfrohe Häuser dicht an die Felsen geschmiegt.
Traumhaft! Aber diesen Ausblick auf Manarola hat man nur vom äußersten nördlichen Ende eines Friedhof.
Hier geht’s hinauf zum Fotoblick auf Manarola.
Leider sind die kleinen Cafés geschlossen.
Die Via dell'Amore war leider gesperrt.
Mit dem Zug ging es wieder zurück nach Levanto.
eine kleine Einspurbahn im steilen Hang
Blick zurück in die Bucht von Levanto
Schlendern entlang der „Hauptstraße“
Wegpunkt 7
Corniglia liegt 100 Meter über den Klippen
Dirk musste bei der Hitze erstmal sein Bein kühlen.
Sehr schmal und extrem steil: das Dörfchen Riomaggiore.
Menü